top of page

Nach dem Besuch des Arbeitsinspektorats: Erste Schritte - Sicherheitsfachkraft in Wien

Ein Besuch vom Arbeitsinspektorat kann für viele Unternehmen, insbesondere für solche in der Bäckerei-, Gastronomie- und Kfz-Werkstattbranche, eine stressige Erfahrung sein. Als Sicherheitsfachkraft in Wien weiß ich, wie wichtig es ist, schnell und effektiv auf die Ergebnisse einer solchen Inspektion zu reagieren. In diesem Blog-Post erkläre ich dir, welche Schritte du unmittelbar nach dem Besuch des Arbeitsinspektorats unternehmen solltest, um deinen Betrieb sicher und konform zu halten.



Eine Person zeigt auf eine Mappe der Arbeitsplatzevaluierung in Wien
Arbeitsplatzevaluierung in Wien

1. Überprüfe das Besichtungsergebnis der Arbeitsinspektion

 

Der erste Schritt nach dem Besuch des Arbeitsinspektorats ist das gründliche Überprüfen des Besichtungsergebnis. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen zu den festgestellten Mängeln und den vorgeschriebenen Fristen zur Behebung dieser Mängel. Als Sicherheitsfachkraft in Wien empfehle ich dir, dieses Protokoll genau zu studieren und einen Plan zur Adressierung jedes einzelnen Punktes zu erstellen.

 

 2. Priorisiere die Mängelbehebung

 

Nicht alle Mängel sind gleich kritisch. Es ist wichtig, die Mängel zu priorisieren, die unmittelbare Sicherheitsrisiken darstellen, wie etwa defekte Sicherheitseinrichtungen oder mangelhafte Brandschutzmaßnahmen. In Branchen wie Bäckereien, Gastronomie und KFZ-Werkstätten können solche Mängel besonders riskant sein. Beginne mit den dringlichsten Problemen und arbeite dich zu den weniger kritischen vor.

 

 3. Setze Fristen um

 

Die vom Arbeitsinspektorat gesetzten Fristen sind verbindlich und das Nichtbeachten kann zu Bußgeldern oder weiteren rechtlichen Konsequenzen führen. Markiere diese Fristen deutlich in deinem Kalender und setze interne Fristen, um sicherzustellen, dass die Mängel rechtzeitig vor den offiziellen Fristen behoben werden.

 

 4. Kommuniziere offen mit deinen Mitarbeiter:innenn

 

Eine offene Kommunikation ist entscheidend, um die Mängel effizient zu beheben. Informiere deine Mitarbeiter:innen über die festgestellten Mängel und die geplanten Schritte zu deren Behebung. Dies fördert nicht nur ein sicheres Arbeitsumfeld, sondern auch das Engagement und die Mitwirkung deiner Mitarbeiter:innen bei der Umsetzung der notwendigen Veränderungen.

 

 5. Nutze professionelle Hilfe

 

Als Sicherheitsfachkraft in Wien stehe ich dir zur Seite, um die Prozesse zu vereinfachen und sicherzustellen, dass alle technischen und gesetzlichen Anforderungen erfüllt werden. Eine professionelle Unterstützung kann besonders wertvoll sein, wenn es darum geht, komplexe organisatorische Mängel zu beheben oder wenn spezielle Kenntnisse erforderlich sind, wie z.B. in der (digitalen) Arbeitsplatzevaluierung.

 

 6. Implementiere langfristige Verbesserungen

 

Nutze die Gelegenheit, nicht nur die spezifischen Mängel zu beheben, sondern auch umfassende Verbesserungen in deinem Betrieb durchzuführen. Dies könnte bedeuten, in neue Ausrüstung zu investieren, regelmäßige Schulungen für Mitarbeiter:innen zu planen oder die Arbeitsabläufe zu überarbeiten, um die Sicherheit zu erhöhen. Solche Maßnahmen können dazu beitragen, zukünftige Inspektionen problemlos zu bestehen.

 

 7. Dokumentiere alle Schritte

 

Die Dokumentation aller Korrekturmaßnahmen ist essenziell. Dies beinhaltet die Aufzeichnung der ergriffenen Schritte, der beteiligten Personen und der Zeiten der Durchführung. Diese Dokumente können als Nachweis dienen, dass dein Unternehmen aktiv an der Verbesserung der Arbeitsbedingungen arbeitet und gesetzliche Anforderungen ernst nimmt.

 

 8. Bereite dich auf die Nachinspektion vor

 

Oft führt das Arbeitsinspektorat eine Nachinspektion durch, um zu überprüfen, ob alle Mängel ordnungsgemäß behoben wurden. Bereite dich darauf vor, indem du sicherstellst, dass alle Maßnahmen nicht nur umgesetzt, sondern auch wirksam sind. Eine gute Vorbereitung kann das Vertrauen des Inspektorats in dein Engagement für die Arbeitssicherheit stärken.

 

 9. Fördere eine Kultur der Sicherheit

 

Letztendlich ist eine starke Kultur der Sicherheit der beste Weg, um zukünftige Probleme zu minimieren. Investiere deine Zeit in Sicherheitsschulungen, fördere das Bewusstsein und stärke die Eigenverantwortung deiner Mitarbeiter:innen. Eine positive Sicherheitskultur unterstützt nicht nur die Einhaltung von Vorschriften, sondern verbessert auch die allgemeine Arbeitsatmosphäre und Effizienz.

 

 Fazit

Ein Besuch vom Arbeitsinspektorat sollte als Chance zur Verbesserung betrachtet werden. Als Sicherheitsfachkraft in Wien bin ich hier, um dich durch diesen Prozess zu führen und sicherzustellen, dass dein Unternehmen nicht nur konform ist, sondern auch ein sicherer und gesunder Ort für alle Mitarbeiter:innen bleibt. Ob Bäckerei, Gastronomie oder KFZ-Werkstatt – ich unterstütze dich dabei, deinen Betrieb nach höchsten Sicherheitsstandards zu führen.


23 Ansichten0 Kommentare

Opmerkingen


bottom of page